Sieben Gedanken zu flexiblen Feiertagen

 | 
Welche Vorteile haben flexible Feiertage?
© gettyimages / penyushkin

Die Online-Plattform Housing Anywhere hat gesetzliche Feiertage in bewegliche umgewandelt. CEO Djordy Seelmann erklärt, warum er das für zeitgemäß hält.

1. Diversität

Wir sitzen in Rotterdam und sind ein internationales Unternehmen: Unser Team setzt sich aus 28 verschiedenen Nationalitäten zusammen. Diversität steckt in unserer DNA und jede Person soll ihre Zeit so gestalten, wie sie das möchte. Deshalb muss sich bei uns niemand an die nationalen Feier­tage halten und kann selbst entscheiden, wann er seine freien Tage nimmt – wir addieren diese einfach zu den Urlaubstagen. Denn während beispielsweise in Deutschland der 24. Dezember ein wichtiger Festtag ist, feiern die Niederländer erst am 25. Dezember Weihnachten.

+++ Dieser Beitrag erschien zuerst in unserem Printmagazin Human Resources Manager. (heart) Eine Übersicht der Ausgaben erhalten Sie hier. +++

2. Globalisierung

Das Internet und die internationale Mobilität bieten die Grundlage, dass wir uns weltweit miteinander verbinden – natürlich auch am Arbeitsplatz: Die Unternehmenskultur sollte nicht nur von den traditionellen Grenzen und Vorschriften des Landes geprägt sein, in dem es seinen Sitz hat. Weil es die Menschen sind, die eine Organisation ausmachen, sollten die Mitarbeiter die Unternehmenskultur als Team erarbeiten und pflegen.

3. Teamgedanke

Veränderungen sollten nicht von oben herabkommen – die Mitarbeiter sollten sie gemeinsam anstoßen. Jede Person ist Teil des Teams und hat deswegen die Chance zu partizipieren. Das geht sogar per Handzeichen: Man wirft einen Gedanken in den Raum, macht eine fixe Abstimmung und hat ein Ergebnis. So ist bei uns die Entscheidung entstanden, Feiertage abzuschaffen.

4. Chancengleichheit

Gemeinschaft steht für uns für Chancengleichheit. Man sollte also Mitarbeitern auch die Möglichkeit geben, genau die Feste zu feiern, die ihnen wichtig sind. Warum sollten wir also jemanden zwingen, an Feiertagen freizunehmen, die für ihn keine Bedeutung haben? In vielen Teams gibt es Mitglieder unterschiedlicher Kulturen und Religionen und sie sollten selbst entscheiden können, was ihnen wichtig ist.

5. Digitalisierung

Feiertage sind häufig Ruhetage, bei denen ganze Branchen zum Erliegen kommen, beispielsweise in der Produktion. Digitale Unternehmen hingegen sind schnelllebig und es gibt rund um die Uhr etwas zu tun. Zum Beispiel suchen Nutzer unserer Onlineplattform auch an Feiertagen nach Unterkünften und entsprechend verlassen sie sich auch dann auf unseren Support. Mit einer flexiblen Regelung kommt man also nicht nur den Mitarbeitern, sondern auch den Usern entgegen.

6. Flexibilität

Die Regelungen zur Arbeit an Feiertagen kann von Land zu Land variieren. In Deutschland gibt es gesetzliche, in den Niederlanden lediglich „offizielle“ Feiertage. Firmen ohne Tarifvertrag können wählen, ob sie diese aufnehmen. Durch eine flexible Regelung haben Mitarbeiter einfach mehr Urlaubstage, über die sie frei verfügen können. Für unsere internationalen Kollegen ist das ein Vorteil, denn sie können dadurch ihre Familien in der Heimat besuchen.

7. Weltoffenheit

All diese Gedanken bündeln sich am Ende in einem: Weltoffenheit. Organisationen, die diese als eine ihrer Kernbotschaften verstehen, müssen sie leben und so von innen nach außen tragen. Das Ganze fängt beim Team an: mit einer offenen Einstellung zugunsten der Freiheit seiner Mitarbeiter – unabhängig von ihren Präferenzen oder ihrem persönlichen Hintergrund.