8. Tagung Corporate Health

BGM weiterdenken, 26. & 27. Februar 2018
Logo Quadriga Media Berlin
bookmark_border bookmark
1390,00EUR 1
label
Tagung
date_range
26.02.2018 & 27.02.2018
access_time
2 Tage
group
17 Referent/innen
people_outline
100 Teilnehmer/innen
location_on
language
deutsch
business

Unsere Arbeitswelt hat sich in den letzten 30 Jahren erheblich verändert. Digitalisierung, Globalisierung und Individualisierung prägen unser modernes Arbeitsumfeld. Die Folge: flexiblere und ortsunabhängige Arbeitsmodelle aber gleichzeitig auch mehr Verantwortung für den Einzelnen – für immer komplexere Arbeitsprozesse.

Innerhalb einer Generation haben sich die Umstände von Arbeit erheblich verändert und damit auch die arbeitsbezogenen Stressoren. Psychische Gesundheit und Prävention sind in den vergangenen Jahren zu einem öffentlich und politisch hoch relevanten Thema geworden. Betriebliches Gesundheitsmanagement hat daher in den Unternehmen enorm an Bedeutung gewonnen.

Die Tagung „Corporate Health“ möchte den State of the Art zu BGM vermitteln, Erfahrungen und Best Case Modelle austauschen und neue Ideen anregen. Im Februar 2018 mit dabei: Hochkarätige Referenten und Referentinnen u.a. von Fraport AG, Coca-Cola European Partners, Kreissparkasse Köln und der TU München.

Progamm herunterladen

format_quote Teilnehmerstimmen

ab 08.30
Einlass und Ausgabe der Tagungsunterlagen
09.15 - 09.30
Begrüßung durch den Moderator
Quadriga Hochschule Berlin GmbH
09.30 - 10.15
Eröffnungskeynote: Die #whatsnextBGM-Studie - was Unternehmen nun tun sollten

In der großangelegten „#whatsnextBGM-Studie“ wurden über 800 Geschäftsführende, Personaler und Verantwortliche für Betriebliches Gesundheitsmanagement nach den größten Herausforderungen heute und in Zukunft gefragt. Damit ist die Studie eine der größten, die es in Deutschland je zu dieser Thematik gegeben hat. Der Vortrag fasst die zentralen Studienergebnisse zusammen und bietet zudem erste Hinweise, wie Unternehmen diesen Herausforderungen begegnen könnten.

Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung
MODUL I: STRATEGISCHES GESUNDHEITSMANAGEMENT
10.15 - 11.05
Impuls: Zwischen Arbeitswelt und Gesundheit darf kein oder stehen

Aktiv für die Gesundheit – unter diesem Motto stehen die mehrfach preisgekrönten Aktivitäten des Fraport Gesundheitsmanagements (FGM). Viele Unternehmen ahnen zwar,  dass die Themen Fitness, Ernährung, Schlaf- und Stressmanagement am Arbeitsplatz einen signifikanten positiven Einfluss auf die Gesundheitsquote und die Verbesserung des Betriebsklimas haben. Dennoch liegt Gesundheitsmanagement bei vielen im Dornröschenschlaf – wir zeigen, wie das Thema eindeutig messbar wird und gesteuert werden kann.

Fraport AG
11.05 - 11.30
Kleine Frühstückspause
11.30 - 12.10
Best Practice: Die Psychische Gefährdungsbeurteilung - ein Prozess der Organisationsentwicklung
Landeshauptstadt München
MODUL II: PSYCHISCHE GESUNDHEIT - PRÄVENTIVE MASSNAHMEN IM FOKUS
12.10 - 12.50
Best Practice: Betriebliche Sozialberatung im Wandel. Von der „Sozial- und Suchtberatung“ zur Betrieblichen Mitarbeiterberatung als strategischer Impulsgeber des BGM

Das Angebot der Betrieblichen Sozialberatung ist in Unternehmen noch keine Selbstverständlichkeit. Die „Betriebliche Mitarbeiterberatungsstelle der HELLA“ hat sich von der „Sozial- und Suchtberatungsstelle“ hin zum Impulsgeber für das Thema Gesunderhaltung gewandelt. Heute bietet sie ein Haus der physischen und psychischen Gesundheit und vernetzt strategisch sinnvoll die unterschiedlichen Akteure des BGM.

HELLA GmbH & Co. KGaA
HELLA GmbH & Co. KGaA
12.50 - 14.10
Lunch Break & Health Corner
14.10 - 14.50
Best Practice: Verständnis psychischer Faktoren in der Arbeitswelt zur Entwicklung einer Gesundheitskultur - Das VORLEBEN – Programm

In einer von Komplexität, Veränderung und Schnelligkeit geprägten Arbeitswelt, müssen psychisches Wohlbefinden und dessen betriebliche Einflussfaktoren ganzheitlich betrachtet werden. Das VORLEBEN – Programm lebt dabei durch die Partizipation der Beschäftigten und Führungskräfte und verankert Maßnahmen nachhaltig im Gesamtkonzept des BGM.

Coca-Cola European Partners
MODUL II: PSYCHISCHE GESUNDHEIT - GESUNDE FÜHRUNG IM FOKUS
14.50 - 15.30
Best Practice: BGM als Beitrag gesunder Führung

In welcher Form kann ein Arbeitgeber begleitende bzw. unterstützende Elemente bereitstellen, damit der Führungskraft die erfolgreiche Umsetzung gesunden Führens gelingt? Welchen Rolle/n nimmt das BGM dabei ein? Ein Bericht aus der Praxis.

Kreissparkasse Köln
15.30 - 16.10
Best Practice: Gesunde Firmenkultur durch Einfluss der Führungskräfte

Eine gesunde Firmen- und Führungskultur soll auf die Arbeitsfähigkeit und Gesundheit der Mitarbeiter einzahlen. Doch häufig wird das Thema „Gesunde Führung“ nur als Impuls gesetzt. Welche Möglichkeiten und Instrumente gibt es, um Nachhaltigkeit zu erreichen und wo liegen die Chancen und Grenzen, die der Schlüsselstellung „Führungskraft“ zugesprochen werden? Der Vortrag soll einen Überblick über die Erfahrungen bei den Stadtwerken Osnabrück geben und Erfolgskonzepte skizzieren.

Stadtwerke Osnabrück AG
16.10 - 16.40
Healthy Soulfood
16.40 - 18.10
EXKURSION: Lernen Sie Berliner Unternehmen und Start-ups kennen, die sich mit dem Thema BGM auseinandersetzen und gesund arbeiten.

Erstmalig verlassen wir das Quadriga Forum und besuchen zwei Unternehmen, die sich intensiv mit dem Thema BGM auseinandersetzen und gesundes Arbeiten in den Fokus stellen.

1. Impuls: Wie Sie ihre Mitarbeiter für Gesundheit sensibilisieren und langfristiges Engagement fördern
Philip Pogoretschnik, Gründer und CEO von HUMANOO, schafft in seinem Vortrag die Verbindung von Online- und Offline Welten im betrieblichen Gesundheitsmanagement.

2. Impuls: Die AckerPause – Ein frischer Vorgeschmack auf Office-Gardening
Team-Building, den Kopf frei machen, Bewegung und bewusste Ernährung! Die AckerPause integriert den Gemüseanbau in den Büroalltag. Vom maßgeschneiderten Anbaukonzept (Acker, Hochbeet, Indoor), bis zu Pflanzgut, Workshops und persönlicher Beratung ist alles enthalten (Exkursion mit Praxisteil).

HUMANOO | eTherapists GmbH
GemüseAckerdemie
ab 18.30
Get-together und Dinner
07.00 - 07.45
Yoga
ab 08.30
Einlass
09.00 - 09.15
Begrüßung durch den Moderator
Quadriga Hochschule Berlin GmbH
WORKSHOP SESSION
09.15 - 10.45
WS I: Digitales BGM – Mit welchen Mitteln können Unternehmen nachhaltig zur Gesundheit ihrer Mitarbeiter beitragen?

Die digitale Arbeitswelt stellt Mitarbeiter und ihre Gesundheit heutzutage vor große Herausforderungen: Permanenter Wandel, ständige Erreichbarkeit, Dauerstress. Doch wie können Unternehmen die Digitalisierung nutzen, um die Gesundheit und die Bindung ihrer Mitarbeiter nachhaltig zu steigern?

Zeeno
09.15 - 10.45
WS II: Wie erreichen wir ALLE?

Unternehmen haben vielfältige Gesundheitsangebote, die attraktiv und in Teilen gewünscht sind. Trotzdem nehmen oft nur die Menschen teil, die von einer weiteren Verbesserung ihres Gesundheitsverhaltens weniger profitieren. Für Unternehmen, die nicht nur das Ziel verfolgen, attraktiver Arbeitgeber zu sein, sondern ebenfalls wollen, dass jeder Mitarbeiter an seinem Gesundheitsverhalten arbeitet, liefert der Workshop Anregungen, die Eigenverantwortung als Fähigkeit und positiven Wert der Unternehmenskultur zu entwickeln.

padoc® - health & productivity management
09.15 - 10.45
WS III: Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen – Wie kann die Umsetzung erfolgreich gelingen?

Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements ist die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen ein wesentliches Instrument, um psychische Belastungen am Arbeitsplatz zu minimieren. Im Workshop erfahren Sie praxisnah, wie der Umsetzungsprozess zielgerichtet gestaltet werden kann, welche Verfahren sinnvoll sind und wo Stolpersteine lauern.

B·A·D GmbH
B·A·D GmbH
10.45 - 11.15
Gesunde Frühstückspause
TREND-MODUL III: DIGITALES BGM
11.15 - 11.55
Schulterblick: Funkstille nach Feierabend – Erfahrungen mit der E-Mail Abschaltung

Die Thomas-Krenn.AG ist ein hochdigitalisiertes IT-Unternehmen. Trotzdem sind seit 2014 E-Mails an Abenden, Wochenenden und im Urlaub gesperrt. Aus CEO-Perspektive werden die Erfahrungen mit dieser Abschaltung und anderen Maßnahmen zur digitalen Überforderung geschildert und Empfehlungen herausgearbeitet.

Thomas-Krenn.AG
11.55 - 12.35
Best Practice: Spielend dem Tabu begegnen: Gamifiziertes e-Learning für Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

Psychische Erkrankungen am Arbeitsplatz sind für viele ein heikles Thema. Dr. Ralf Franke zeigt, wie mittels Computerspiel-Mechanismen ein mit Stigma behaftetes Thema adressiert werden kann: in einem Online-Training werden Führungskräfte über szenarienbasiertes Beobachten und Handeln zu einem offenen Umgang mit psychischer Gesundheit ermutigt.

Siemens AG
12.35 - 13.15
Best Practice: Empowering people - Gesundheitsbudget macht Gesundheitsmuffel fit

Ein eigenes Budget für die eigene Gesundheit. Das soll Gesundheitsmuffel motivieren und Mitarbeitern helfen, individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden. Mit dem Onlineportal „Gesundheitsbudget“ und der freien Wahl der Aktivitäten und Gesundheitspartner soll es langfristig gesündere Mitarbeiter geben.

ING-DiBa
13.15 - 13.55
Best Practice: „BGM reloaded“: Gesundheitsindex und Gesundheitsmanagement 4.0 bei der hanseWasser Bremen GmbH

Digitale Transformation und Agilität sind Megatrends, die auch das BGM vor neue Herausforderung stellen. Wie schafft man den Wandel? Was bleibt und was ist neu? Am Beispiel der hanseWasser GmbH den Weg aus einer Übermüdung hin zu einem zeitgemäßen BGM-Programm, das die Erwartungen aller Stakeholder im Unternehmen im Blick hat.

hanseWasser Bremen
ias Unternehmensberatung GmbH
13.55 - 14.15
Sum-up und Verabschiedung
Quadriga Hochschule Berlin GmbH
Personalverantwortliche und Führungskräfte, Betriebsräte und Arbeitsmediziner, die Gesundheitsmaßnahmen in ihrem Unternehmen einführen oder sich über erfolgreiche Initiativen informieren und austauschen möchten.

7. Tagung Corporate Health

Am 26. und 27. Januar 2017 fand die 7. Tagung Corporate Health in Berlin statt. Die Veranstaltung stand unter dem Fokus Arbeit im Wandel und hat sich mit den Herausforderungen für ein erfolgreiches BGM befasst.

Bildergalerie Corporate Health 2017

Auf der 7. Tagung Corporate Health haben wir die Herausforderungen psychischer und physischer Gesundheit am Arbeitsplatz gemeinsam mit unseren Experten und Expertinnen betrachtet.

Referent/innen

Teilnehmer

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

Teilnehmer
clear Teilnehmer löschen

add Weitere Teilnehmer
Mögliche Zahlungsarten:
banktransfer wirecard checkout page cc
* Pflichtfelder 1 Zzgl. MwSt.
1 Zzgl. MwSt.