Es wird schwieriger, Mitarbeiter zu halten

| |
Foto: Thinkstock / g-stockstudio
Foto: Thinkstock / g-stockstudio

Unternehmen scheint es immer schwerer zu fallen, ihre Mitarbeiter an sich zu binden. Denn viele befinden sich trotz Festanstellung auf Jobsuche, wie eine aktuelle Studie zeigt. Ein Grund ist die anhaltend gute Beschäftigungslage.

Im Unternehmen fest im Sattel und trotzdem auf der Suche nach etwas Neuem. Folgt man den Ergebnissen einer aktuellen Studie der Page Group, so trifft das auf fast die Hälfte (45 Prozent) aller aktiv Jobsuchenden zu, die sich über die Kanäle des Unternehmens einen neuen Arbeitsplatz suchen – trotz Festanstellung.

Die Page Group hat im vierten Quartal 2017 weltweit rund 6.200 Kandidaten, die die Dienste der Unternehmensberatung nutzen, aus zwölf europäischen Ländern nach ihren Wechselmotiven befragt. 620 Teilnehmer kamen aus Deutschland.

Persönliche Entwicklung als Grund

Die Gründe für die Wechselwilligkeit trotz Festanstellung sind dabei in erster Linie in den persönlichen Entwicklungswünschen der Mitarbeiter zu suchen. So geht es 43 Prozent darum, neue Fähigkeiten zu entwickeln. 31 Prozent treiben eingeschränkte berufliche Entwicklungsmöglichkeiten aus dem sicheren Job. Der Wunsch nach einem höheren Gehalt ist für 26 Prozent ebenfalls ausschlaggebend. Vor allem Jobsuchende mit einem technischen Hintergrund nutzen die aktuelle Arbeitsmarktsituation für sich, wie die Studienautoren folgern. So sucht ein Großteil der Befragten seinen neuen Job im Bereich Industrial Manufacturing (22 Prozent) oder im Technologiesektor (17 Prozent).

Grafik: PageGroup
Grafik: PageGroup

Erwartungen sind hoch

Leicht abzuwerben sind die Wechselwilligen dennoch nicht, denn die Erwartungen an den neuen Job sind hoch. Hinzu kommt, dass sich die Kandidaten der guten Ausgangslage durchaus bewusst sind. So ist die Hälfte der Befragten sicher, dass sie weniger als drei Monate bräuchte, einen neuen Job zu finden – die Auswahl also entsprechend groß ist. 75 Prozent gehen zudem davon aus, im potenziellen neuen Job ihre Kompetenzen verbessern zu können. 57 Prozent glauben an bessere Karrieremöglichkeiten. Fast genauso viele, 56 Prozent, rechnen mit einer höheren Vergütung beziehungsweise einen umfangreicheren Verantwortungsbereich (54 Prozent).

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter halten wollen, sind daher gut beraten, diese Faktoren nicht aus dem Fokus zu verlieren.

Weiterbildungen zum Thema Recruiting und Personalmanagement und Mitarbeiterbindung